Veranstaltung

LEIPZIG LIEST: Die Erfindung der Natur

datum 24. März 2017, 19:00
sprache de

Das Humboldt Forum zu Gast bei „Leipzig liest“: Andrea Wulf und Neil MacGregor sprechen über die Aktualität des humboldtschen Verständnisses von Natur als lebendigem Ganzen.

Alexander von Humboldt (1769 bis 1859) war der berühmteste Wissenschaftler seiner Zeit – ein wahrer Kosmopolit von internationalem Rang. Sein bahnbrechendes Denken, seine Vorstellungen von der Natur und unserem Platz darin haben die Wissenschaften für immer verändert. Niemand ist von Johann Wolfgang von Goethe mehr geschätzt worden als er, mit Thomas Jefferson verband ihn eine lebenslange Freundschaft, und Charles Darwin schrieb, ohne Humboldt wäre er nicht an Bord der Beagle gegangen. Unzählige Gletscher, Flüsse und Berge in Mittel- und Südamerika tragen Humboldts Namen, selbst auf dem Mond gibt es ein „Mare Humboldtianum“.

Der rastlose Naturforscher lebte in Berlin und Paris, abenteuerliche Reisen führten ihn aber auch nach Lateinamerika, Russland und Zentralasien. Er wollte alles wissen und verstehen. Seine Art zu denken und zu forschen war seiner Zeit voraus. Wie kein anderer Wissenschaftler hat er unser Verständnis von Natur als einem lebendigen Ganzen geprägt, als Kosmos, in dem vom Winzigsten bis zum Größten alles miteinander verbunden ist und dessen untrennbarer Teil wir sind. Durch seine zahlreichen Freundschaften und seine außerordentliche Korrespondenz hat Alexander von Humboldt viele neue Denkweisen angestoßen. Und genau auf seinen Universalismus beziehen sich renommierter Forscher, Wissenschaftler und Künstler und führen die Ideen von Alexander von Humboldt fort – bis heute.

2016 wurde Andrea Wulf für ihre Biografie „Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“ mit dem Royal Society Science Book Prize und dem Bayerischen Buchpreis ausgezeichnet. Ihr Werk führt zudem die Bestsellerlisten an. Andrea Wulf und Neil MacGregor, Leiter der Gründungsintendanz des Humboldt Forums, haben die Ideen von Alexander von Humboldt erstmals im Dezember 2016 im Humboldt Forum in Berlin diskutiert und setzen nun ihr Gespräch auf einer kleinen deutschlandweiten Tour fort.

Moderation: Thomas Bille

Andrea Wulf
Neil MacGregor
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
GRASSI Museum für Völkerkunde, Johannisplatz 5-11 04103 Leipzig